Raumaufteilung und Spielsystem auf dem Kleinfeld

Hallo liebe Leser,

© matimix|Fotolia.de
© matimix|Fotolia.de

ich habe in einem meiner ersten Artikel über Positionswechsel im Kinderfussball geschrieben. Heute gehe ich einen Schritt weiter und stelle mir die Frage: Welches Spielsystem ist das richtige Spielsystem im Kleinfeldfussball? Möchte vorab das Ganze aber etwas relativieren. Hier geht es aber nicht um Taktik im Sinne von, ein Spiel mit aller Macht gewinnen zu wollen, sondern um die richtige Raumaufteilung um junge Spieler weiter zu fördern! Manch einer mag das für verrückt halten, aber ich denke dass schon E-Jugendliche soweit sind und eines oder mehrere Systeme lernen und umsetzen können. Warum? Ich denke das in diesem Alter die Spieler begriffen haben, welche Räume auf dem Kleinfeld existieren und nun bereit dafür sind, zu erlernen wie diese gewinnbringend genutzt werden können!

Ich würde aber hier von sturen Offensiv- und Defensiveaufteilungen absehen. Im modernen Fußball, heißt es so schön, „der Stürmer ist der erste Verteidiger“. Also suche ich nach einer Formation die es ermöglicht mein Team geschlossen aufrücken und sich auch wieder zurückfallen zu lassen. In der Regel wird im Kleinfeldbereich ein 3-3 System empfohlen, was aber meiner Meinung nach den Nachteil hat, das zu große Lücken zwischen der defensiven und offensiven Reihe herrschen. Ich bevorzuge daher ein 2-1-2-1 System mit 2 Verteidigern, die sich im Spielaufbau auf die Außen absetzen und davor einen wie man im Großfeldbereich sagt „Sechser“! Dieser Verbindungsspieler ermmöglicht ein schnelles Umschalten von Verteidigung und Angriff. Wer auf dieser Position einen spielintelligenten Spieler hat, der hat schonmal einen gewissen Vorteil gegenüber dem Gegner! In der Offensive bilden ebenfalls zwei Außenspieler und ein Stürmer das zweite Dreieck. Ganz wichtig oder Sinn dieser Formation ist aber das die Defensivspieler mit in den Spielaufbau eingebunden werden, da sie sonst nur Defensivaufgaben haben! Ich sehe leider immer noch oft, dass Trainer mit „2 Bahnschranken“ in der Abwehr spielen. Für den Moment, um ein Spiel zu gewinnen toll, aber um die Kinder weiterzuentwickeln eine absolute Katastrophe! Deshalb appeliere ich an Euch: „Lasst Eure Abwehrspieler bitte mit Fußball spielen!“

Taktik

Natürlich könnte ich auch hier noch einen Schritt weitergehen! Wer einen spielstarken Torhüter in seinem Team hat, der kann diesen dann natürlich in den Spielaufbau mit einbinden. Nicht erst seit Manuel Neuer ist bekannt, dass die Zeiten vorbei sind, dass ein Torwart seinen Fünfmeterraum nicht verlassen darf! Dementsprechend werden auch meine Torhüter geschult und mit ins Spiel eingebunden, sofern es die Situation zulässt. Als positiv für Kinder betrachte ich dass hier die Rückpassregel noch nicht greift. Somit lernen die Kinder relativ „gefahrenfrei“, dass auch der Torhüter als Anspielstation existiert.

Mir ist es aber wichtig anzumerken, dass es nicht darum geht mit Taktiktraining auf die Kinder einzuprügeln, sondern Ihnen spielerisch ein Gefühl für die richtige Raumaufteilung zu vermitteln, so dass sie später im 9er-Feld oder Großfeld in der Lage sind intuitiv richtig zu handeln und nicht erst hier das Gefühl für den Raum erlernen müssen. Primärziel für mich ist dabei den Spielern zu vermitteln, welche Positionen Sie im Spielaufbau einnehmen müssen und wie sie sich im Falle eines Ballverlustes zu verhalten haben. Das schöne dabei ist, das dies alles in Spielformen erlernt werden kann und kaum bis gar keinen Theorieteil erfordert. Im Idealfall lernen und verinnerlichen die Spieler so wichtige Dinge, ohne es überhaupt zu merken!

Wie in der Einführung sollte man in diesem Alter noch nicht von „Spielsystemen“ oder „Taktik“ sprechen, geschweige denn die Kinder in ein System zu pressen. Es geht lediglich darum den jungen Kickern spielerisch Lösungen aufzuzeigen wie sie bestimmte Situationen lösen können. Leider wird dieser Bereich aber von vielen Trainern in diesem Alter komplett vernachlässigt. Oft fällt auch der Satz „Meine Spieler verstehen das doch noch nicht!“ Dazu kann ich nur sagen: „Leute täuscht Euch nicht!“ Selbst Fußballanfänger in meinem Team verstehen nach ein paar Wochen wozu eine gute Raumaufteilung und das Einhalten der Positionen wichtig ist.

Hier ein Trailer der DVD: Taktik 6+1 von MFS-Fussballtraining*, mit einer Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten für die Praxis

(*=Affiliatelink)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*